Die Evolution läuft weiter

Darwins Prinzipien gelten auch für die Moderne

Berlin (dpa/nd). Soziale und kulturelle Errungenschaften wie Landwirtschaft und Monogamie haben die Europäer der Neuzeit nicht von den Mechanismen der Darwinschen Evolutionsgesetze befreit. Davon geht eine Forschergruppe um den französischen Wissenschaftler Alexandre Courtiol aus, die finnische Kirchenbücher aus dem 18. und 19. Jahrhundert ausgewertet hat. Die Ergebnisse wurden in den »Proceedings« der Nationalen Akademie der Wissenschaften der USA (»PNAS«) veröffentlicht.

»In den Kirchenbüchern konnten wir für 6000 Menschen zwischen 1760 und 1849 jede Geburt und jeden Todesfall nachvollziehen«, berichtet Courtiol. »Wir wissen, wer früh gestorben ist, wer geheiratet hat und wer wie viele Kinder bekam.« Darüber hinaus erlaubten die Bücher einen Blick auf ältere Witwer un...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 379 Wörter (2557 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.