Kompendium für NSU-Aufklärer

200 Seiten Hintergründe und Zusammenhänge

  • Von René Heilig
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der am heutigen 8. Mai, dem Tag der Befreiung von Krieg und Nazi-Diktatur, im Hamburger VSA-Verlag erscheinende Band »Made in Thüringen?; Nazi-Terror und Verfassungsschutz-Skandal« wird vom Fraktionschef der Thüringer LINKEN Bodo Ramelow herausgegeben. Die Artikelsammlung entstand mit Unterstützung der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Irgendwann gegen Jahresende will der Generalbundesanwal Anklage gegen Beate Zschäpe, die überlebende der rechtsextremistischen Zwickauer Mörderzelle, sowie Unterstützer des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) erheben. Bei den Ermittlungen federführend ist das Bundeskriminalamt. Doch bislang hat man nicht den Eindruck, dass die mit der Aufklärung der (mindestens) zehn Mordfälle, der (mindestens)14 Banküberfälle und der (mindestens) zwei Bombenanschläge, die man dem NSU bislang zuordnet, wesentlich vorankommen. Bislang ist es vor allem den Medien und engagierten Abgeordneten zu danken, dass immer mehr Details über den rassistischen Feldzug der Rechtsterroristen, Fakten über das Ausmaß der Bedrohung für Leib und Leben von Mitbürgern sowie des demokratischen Gemeinwesens bekannt werden.

...

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.