Marc Zeilhofer, dpa 21.05.2012 / Sport

Hausding und Klein springen zu Gold

Wasserspringen: Das Synchronduo feiert in Eindhoven fünften EM-Titelgewinn in Folge

Auf die deutschen Wasserspringer ist vor allem in den Synchronwettbewerben Verlass. Am vorletzten Tag der EM in Eindhoven feierten Patrick Hausding (Berlin) und Sascha Klein (Riesa) vom Turm den fünften Titelgewinn in Folge. 24 Stunden zuvor war Hausding zusammen mit Stephan Feck (Leipzig) Zweiter im Synchronwettbewerb vom 3-m-Brett geworden.

Freudentränen vergoss auch Uschi Freitag (Aachen), die am vorletzten EM-Tag Silber vom 3-m-Brett gewann und damit ihre erste Einzelmedaille erkämpfte. Damit errang die deutsche Mannschaft vor den letzten beiden Entscheidungen am Sonntag (nach Red.-Schluss) insgesamt sechs Medaillen (1/3/2). Zuvor hatte es schon Silber für Hausding vom 3-m-Brett sowie Bronze durch Turmspringerin Maria Kurjo (Berlin) und das Synchronpaar Christin Steuer/Nora Subschinski (Riesa/Berlin) gegeben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: