Gefahr von Waldbränden

(dpa). Angesichts sonniger Vorhersagen für das Pfingstwochenende warnt das Berliner Landesforstamt dringend vor erhöhter Waldbrandgefahr. »Zigaretten und jegliches Feuer im Wald und in Waldnähe sind tabu«, sagte Marc Franusch, Pressesprecher der Berliner Forsten, am Mittwoch. Das Rauchverbot in den Berliner Wäldern gilt ganzjährig. »Aber in der aktuellen Lage muss durchaus mit höheren Bußgeldern gerechnet werden.« Die geringen Niederschläge der vergangenen Wochen seien größtenteils schon vom Blätterdach der Bäume abgefangen worden und gar nicht erst zum trockenen Boden vorgedrungen, berichtet Franusch. Auch an Badestellen, etwa an der Havel, seien offenes Feuer und Rauchen streng verboten.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung