• Reise
  • 10. nd-Lesergeschichten-Wettbewerb

Fahrradpanne mit schönen Folgen

Eva Schmidt aus Berlin (2. Platz)

Diese Reise bewegte die 80-Jährige seit fast 40 Jahren. Endlich fasste sie sich ein Herz und schrieb sie auf.

1975 beschlossen wir mit unseren drei Jüngsten (13, 14 und 15 Jahre alt) im Urlaub eine Radwanderung von Berlin an die polnische Ostsee nach Rewal zu machen. Unsere beiden ältesten Töchter waren in der Berufsausbildung. Unsere Große im Studium als Lehrerin, unsere Zweite in der Ausbildung als Kinderkrankenschwester.

Die Zelte und Marschverpflegung hatten wir auf zwei Anhängern und den Gepäckträgern. Unsere Tagesstrecke war immer etwa 60 km. Am zweiten Tag wollten wir unbedingt vor dem Dunkelwerden noch über die Grenze bei Schwedt. Wir waren auf polnischer Seite noch etwa zehn Kilometer geradelt. In einem Waldstück fanden wir eine geeignete Lichtung, wo wir die Zelte aufstellen konnten. Hier sahen die Kinder das erste Mal einen Hirschkäfer. Ein Topf voll Blaubeeren, der schnell gesammelt war, ließen sie die Strapazen der letzten Steigung schnell vergessen.

In der ersten Morgendämmerung machten wir uns in einem nahen Bächlein frisc...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.