Abgeordnete dürfen Airport-Akten lesen

Potsdam (dpa/nd). Brandenburgs Landtagsabgeordnete können seit Dienstag Einsicht in die Akten zum verschobenen Hauptstadtflughafen nehmen. In einem Extra-Raum im Parlament stellt die Staatskanzlei unter anderem Protokolle der Aufsichtsratssitzungen zur Verfügung. Allerdings müssen die Abgeordneten Stillschweigen über den Inhalt bewahren. Nach Angaben der Landtagspressestelle müssten Geschäftsgeheimnisse der Flughafengesellschaft gewahrt bleiben. Alle Fraktionen erklärten, Einsicht nehmen zu wollen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung