Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Hoffest mit Steuergeldern?

Alexander Kraus ist Vorstandsvorsitzender des Bundes der Steuerzahler Berlin

nd: Herr Kraus, für den gestrigen Abend war in Berlin das jährliche Hoffest des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD) geplant. Jedes Jahr feiern rund 3500 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Medien. Haben Sie auch eine Eintrittskarte in Form einer Boarding-Card fürs Rote Rathaus bekommen?
Vor vielen Jahren war der Bund der Steuerzahler noch eingeladen, aber mein Vorgänger hatte damals das Hoffest kritisiert und seitdem haben wir keine Einladung mehr bekommen.

nd: Die vor dem Flughafen-Desaster gedruckten Boarding-Card-Einladungen entbehren ja nicht einer gewissen Komik. Die Verschiebung der Eröffnung des BER muss sie doch ebenfalls ärgern, schließlich dürften Teile der Mehrkosten auf die Bürger zurückfallen.
Wir gehen davon aus, dass die Steuerzahler zum Schluss bluten werden, egal ob das über den Bundesanteil oder über den Landesanteil am Flughafen funktioniert.

Zurück zum Hoffest. Ende Mai wurde nach einer Rec...




Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.