Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Bewegungsmelder

Antirassistisches Sommercamp in Köln

Köln (nd). Es geht um Abschiebungen, Grenzkontrollen und die ungezählten Flüchtlinge, die im Mittelmeer jedes Jahr ertrinken: Beim »No Border Camp« in Köln wird sich das antirassistische Spektrum Mitte Juli treffen, um über die Abschottungspolitik von Bundesrepublik und EU zu diskutieren, Proteste zu planen und sofort in die Tat umzusetzen. So soll ein Schwerpunkt des Sommercamps der Düsseldorfer Flughafen werden. Denn das Gros aller Sammelabschiebungen der europäischen Grenzschutzagentur FRONTEX läuft inzwischen über »Düsseldorf International«, erklärt die Vorbereitungsgruppe. Sie kündigt Protestaktionen an.

noborder.antira.info

Proteste gegen Rohstoffspekulationen

Brüssel (nd). Während der gestrigen Sitzung des Wirtschaft- und Währungsausschusses (ECON) im Europäischen Parlament haben Aktivisten des globalisierungskritischen Netzwerks Attac und des Kampagnennetzwerks Compact gegen preistreibende Nahrungsmittelspekulationen demonstriert. Mit Transparenten forderten sie die Parlamentarier auf, sich für eine verbindliche Begrenzung reiner Spekulationsgeschäfte auf den Agrarmärkten stark zu machen. »Die aktuelle Überarbeitung der europäischen Finanzmarktrichtlinie ist dafür eine Chance. Investmentfonds müssen von Termingeschäften mit Agrarrohstoffen ausgeschlossen werden«, sagte Monika Hufnagel von Attac. Mit verschiedenen Unterschriftenaktionen mobilisieren die beiden Netzwerke momentan für schärfere Richtlinien.

www.attac.de/hungerstopp

Kampagne gegen »Racial Profiling«

Berlin (nd). Im März erlaubte das Koblenzer Verwaltungsgericht, dass die Bundespolizei auf bestimmten Bahnstrecken Fahrgäste nur aufgrund ihres Aussehens kontrollieren darf. Die Online-Kampagne »Stoppt Racial Profiling« sammelt noch bis Ende Juli Unterschriften für eine Revision des Urteils. Bisher gibt es mehr als 6000 Unterstützer.

openpetition.de/petition/online/stoppt-racial-profiling

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln