Werbung

Gemeinschaftsschule an der Saar beschlossen

Saarbrücken (dpa/nd). Als Alternative zum Gymnasium wird im Saarland zum neuen Schuljahr wie geplant die Gemeinschaftsschule eingeführt. Dafür verabschiedete der Saar-Landtag am Mittwoch mit den Stimmen der Fraktionen von CDU und SPD ein geändertes Schulordnungsgesetz. An den Gemeinschaftsschulen kann die allgemeine Hochschulreife in neun Jahren, an Gymnasien in acht Jahren erworben werden. Grundsätzlich begrüßten Sprecher aller Parteien das neue Zwei-Säulen-Modell.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!