Werbung

Heizen mit Abwärme eines Großrechners

Potsdam (dpa). Das Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung will mit gutem Beispiel vorangehen. Ein neues Bürogebäude für rund 190 Mitarbeiter soll mit der Abwärme eines Großrechners beheizt werden. Am Mittwoch legten Direktor Hans Joachim Schellnhuber und Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) den Grundstein für den Neubau, der 2014 fertig sein soll.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!