Stark und schön in Sonne und Schatten

GARTEN: Mutterkraut ist Liebling aller Hummeln und höchst kombinierfähige Partnerpflanze

  • Von Brigitte Müller
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Kann sich jemand einen Garten ohne Stauden und Sträucher vorstellen? Selbst wer seine Begeisterung für die Pflanzenwelt vor allem in einem Nutzgarten auslebt, weil er Obst und Gemüse Marke Eigenbau gekauftem »Grünzeug« vorzieht, hat immer auch ein Plätzchen für diese Spezies. Und wenn sie dazu noch wenig Unterstützung beim Wachsen und Gedeihen beanspruchen, um so besser. Das Mutterkraut, Tanacetum parthenium, gehört eindeutig dazu; etwa 70 Arten werden zu dieser Gattung gezählt, die lange der Wucherblume, Chrysantemum, zugeordnet wurden.

Die zarten weißen Blüten mit der gelben Mitte leuchten vom Frühling bis weit in den Herbst hinein. Aus den Achseln der vierfach gefiederten Blättern kommen unermüdlich neue Blütenbüschel. Wird für das Mutterkraut oft ein sonniger Platz empfohlen und für die Pflanze eine Höhe von 50 Zentimetern beschrieben, so tanzen meine »Mütter« diesbezüglich aus der Reihe. Sie fühlen sich überall wohl und können ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.