Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Der Traum vom Blitz

Nach dieser Fußball-Europameisterschaft: der lange Weg nach Brasilien

  • Von Hans-Dieter Schütt
  • Lesedauer: ca. 5.0 Min.

Es gibt Sätze, die möchte man aus deutschem Mund so schnell nicht mehr hören: »Wir sind in der Lage, jede Elf zu schlagen … Wir sind hervorragend eingestellt.« Nicht, dass diese Sätze unsympathisch wären, nur ist die Erde eine Kugel; irgendwann beim rhetorischen Vorwärts landet man nur wieder unsanft in Italien oder Spanien.

Fußball-Deutschlands Besonderheit besteht darin, dass der Aufstieg der Schweinsteiger, Lahm, Özil, Müller, Khedira ein grandioser Weg in die Beliebtheit war, aber bei noch keiner Spielergeneration verband sich solch ein Erfahrungsglück derart böse klebrig mit Erfahrungsleid: nämlich in Technik, Durchsetzungskraft nur Potential zu bleiben, nie wirklich Erfolg zu haben.

Diese Mannschaft macht so vieles richtig, aber ihr gelingt das Erstrebte nicht. Sie bricht unter Druck offenkundig auseinander. Sie bereitet Freude, aber sie gewinnt ganz oben nicht. Das ist der Stoff für Psychosen und Neurosen. Diese deutsc...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.