Werbung

Mutmaßliche Agenten Syriens angeklagt

Karlsruhe (dpa/nd). Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen einen mutmaßlichen syrischen Agenten in Berlin erhoben. Eine Sprecherin der Karlsruher Behörde bestätigte am Sonntag entsprechende Informationen des »Spiegel«. Der Mann war im Februar festgenommen worden. Nach damaligen Angaben war er dringend verdächtig, für einen syrischen Nachrichtendienst seit Jahren planmäßig syrische Oppositionelle in Deutschland ausgeforscht zu haben. Die Bundesanwälte gehen laut »Spiegel« davon aus, dass der Beschuldigte Teil eines Agentenrings war, der von der syrischen Botschaft aus gesteuert wurde.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!