René Heilig 30.07.2012 / Inland

Friedrich in Feuerlaune

Abermals am Parlament vorbei wechselt der Innenminister Spitzenbeamte aus

Der Rauswurf der gesamten Führungsspitze der Bundespolizei (BP) durch den obersten Dienstherren, Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU), sorgt für Empörung. Während die Union ihrem Parteigänger den Rücken stärkt, hört man aus der Opposition und den Gewerkschaften harsche Kritik an Friedrich.

In verschiedenen Medien war bereits am Samstag berichtet worden, was die Präsidenten der Bundespolizei, Matthias Seeger, sowie seine beiden Stellvertreter Wolfgang Lohmann und Michael Frehse erst heute offiziell erfahren werden. Sie sind gefeuert. Ab 1. August werden andere in ihre Potsdamer Büros einziehen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: