Werbung

75 Flüchtlinge aus Afrika gerettet

Rom (AFP/nd). Die italienische Küstenwache hat am Wochenende 75 Flüchtlinge aus dem südlichen Afrika aus einem im Mittelmeer treibenden Schlauchboot gerettet. Die Flüchtlinge, unter ihnen 24 Frauen, seien alle erschöpft gewesen, medizinische Hilfe habe jedoch niemand benötigt, sagte ein Sprecher der Küstenwache. Nach seinen Angaben erhielt die Küstenwache einen Notruf per Satellitentelefon und kam den Flüchtlingen daraufhin zu Hilfe.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!