Werbung

Colorado: Anklage gegen Todesschützen

Washington (dpa/nd). Der mutmaßliche Kino-Todesschütze von Colorado kann sich seit Montag auf seinen Prozess vorbereiten. Bei der Verlesung der Anklage musste er nach US-Medienberichten damit rechnen, dass ihm die Staatsanwaltschaft zwölf Morde vorwirft. Zudem dürfte die Staatsanwaltschaft den 24-jährigen James Holmes wegen versuchten Mordes in Dutzenden Fällen anklagen, berichtete der Fernsehsender ABC am Montag kurz vor der Anklageverlesung vor einem Bezirksgericht in Denver.

Holmes, der schon vor einer Woche wortlos und geistig abwesend vor den Richtern erschienen war, wurde erneut im Gerichtssaal erwartet. Diesmal waren indes keine Kameras erlaubt.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln