NPD-Politiker Pastörs erneut vor Gericht

Anklage wegen Verleumdung und Verunglimpfung des Andenkens von Verstorbenen

Der NPD-Fraktionsvorsitzende Udo Pastörs muss erneut vor Gericht

Schwerin (epd/nd). Vor dem Amtsgericht Schwerin hat am Donnerstag der Prozess gegen den Fraktionsvorsitzenden der rechtsextremen NPD im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern, Udo Pastörs, begonnen. Dem 59-jährigen Politiker werden Verleumdung und Verunglimpfung des Andenkens von Verstorbenen vorgeworfen. Die Gerichtsverhandlung soll am 9. und 16. August fortgesetzt werden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: