Robert Luchs, Mainz 09.08.2012 / Politik

Schulbücher aus der Ausleihe

Bewährtes Mainzer System wird ausgeweitet

Seit dem Schuljahr 2010/2011 wird in Rheinland-Pfalz schrittweise ein Schulbuchausleihsystem eingeführt. Das Ganze läuft bislang recht gut.

In der Gutenberg-Stadt Mainz steht man mit Büchern auf Du und Du. Schließlich hatte der berühmteste Sohn der Stadt am Rhein die beweglichen Lettern als Voraussetzung für den Buchdruck erfunden. Geht es um Bücher, so sind die Mainzer erfindungsreich geblieben, was heute vor allem den Schülern zugute kommt.

Seit 2010 bedienen sich die Schulen nicht nur in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt eines inzwischen sehr erfolgreichen Ausleihverfahrens. Die Schüler melden sich über ein Bestellsystem an und zahlen eine Leihgebühr. Das Land kauft die Bücher bei den Verlagen und stellt sie den Kommunen zur Verfügung. Das Ausleihen ist nic...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: