Schau zu Sakralbau

(epd). Die Ergebnisse des internationalen Architekturwettbewerbes für das geplante Bet- und Lehrhaus am Berliner Petriplatz werden ab Mitte September in einer Ausstellung gezeigt. Die Schau »Sakralbauten von morgen - entworfen für die Mitte Berlins« wird am 14. September eröffnet und ist anschließend einen Monat lang in der Parochialkirche zu sehen, teilte die evangelische Kirchengemeinde St. Petri-St. Marien mit. Zu sehen sind Entwürfe und Modelle des Architektenwettbewerbs.

Das Preisgericht zu dem internationalen Architekturwettbewerb tagt am 6. September. Derzeit arbeiten 40 namhafte Architekturbüros aus aller Welt an ihren Entwürfen für das neu zu errichtende Bet- und Lehrhaus. Es soll auf Initiative der evangelischen Kirchengemeinde St. Petri-St. Marien dort entstehen, wo die Geschichte Berlins im 13. Jahrhundert begann. Der Bau soll von Christen, Juden und Muslimen gleichermaßen realisiert und gemeinschaftlich mit Leben gefüllt werden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung