Keine Angst vorm weißen Ritter

Baden-Württemberg: Ku-Klux-Klan-Polizisten »extreme Ausnahme«

  • Von Uwe Kalbe
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Zwei Wochen Frist hatte Innenminister Reinhold Gall gegeben, um den Skandal zu untersuchen: Zwei Polizisten in Baden-Württemberg waren Mitglieder des Ku-Klux-Klan gewesen und mit einer Rüge davongekommen. Nun liegt der Bericht vor. Der Minister ist beruhigt.

Ein »extremer Ausnahmefall«. Dies schlussfolgert Innenminister Reinhold Gall aus dem Bericht des Landespolizeipräsidenten Wolf Hammann über Kontakte von baden-württembergischen Beamten in die rechtsextremistische Szene. Anlass waren zwei Polizisten, die Mitglieder des rassistischen Geheimbundes Ku-Klux-Klan waren. Aus den letzten zehn Jahren wurden nur rund 25 Vorkommnisse mit rechtsextremem oder fremdenfeindlichem Hintergrund in der Polizei ermittelt. »Aber auch diese Zahl ist nicht tolerierbar«, beeilte sich Gall zu versichern.

Sind Sie Mitglied einer verfassungsfeindlichen Organisation? Mit sinngemäß dieser Frage will der SPD-Politiker künftig Rassisten i...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 304 Wörter (2202 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.