Werbung

Wieder einmal Wandern in Grünau

Die beliebte nd-Tour kehrt am 16. September zurück zu ihren Ursprüngen

  • Von Andreas Fritsche
  • Lesedauer: 3 Min.

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Auf dem Weg zur Gaststätte Richtershorn in Grünau können die Teilnehmer der nd-Wanderung zwischen zwei verschieden langen Strecken wählen.

Der Wirt der Gaststätte »Richtershorn« erinnert sich: Die nd-Leserwanderung ist schon einmal bei ihm gewesen. 1996 war das. Der Wirt weiß noch ganz genau, dass damals am Ziel kleine rote Socken verkauft worden sind. Die mit Anstecknadeln versehenen Strickstrümpfe waren seinerzeit eine witzige Reaktion auf die berüchtigte Rote-Socken-Kampagne des damaligen CDU-Generalsekretärs Peter Hintze. Jahrelang sind die Fußwärmer ein Renner gewesen.

Fotostrecke: Die 88. nd-Wanderung steht bevor

  • Am 16. September findet die alljährliche nd-Wanderung statt. In diesem Jahr wandern wir mit Ihnen auf zwei verschieden langen Strecken vom Berliner S-Bahnhof Glienicke zur Gaststätte "Richtershorn" an der Dahme. <br />
  • Los geht es von 8 bis 12 Uhr am Berliner S-Bahnhof Altglienicke. Der Weg ist wahlweise 7,5 oder 12,5 Kilometer lang.
  • Der Ausblick von der Terasse der Gaststätte "Richtershorn". Am Ziel der nd-Wanderung wartet eine Gulaschkanone auf die Teilnehmer.

Fotostrecke mit 5 Bildern

Nun geht es am 16. September wieder zu der Gaststätte am Ufer der Dahme. Gestartet wird dann zwischen 8 und 11 Uhr am Berliner S-Bahnhof Altglienicke. Zur Auswahl stehen eine 7,5 Kilometer lange und eine 12,5 Kilometer lange Strecke.

Ein Blick ins Archiv verrät: Unsere Leser besuchten das Restaurant nicht erst im Jahr 1996, sondern schon viel früher. Bereits die dritte nd-Wanderung am 14. Juni 1970 endete in der damaligen HO-Gaststätte »Richtershorn«. HO, das steht - die Älteren erinnern sich - für Handelsorganisation. Die HO war die zweite große Ladenkette in der DDR neben den Konsumgeschäften. Bei den ersten zwei nd-Orientierungswanderungen hatten sich die Leser auf eine Anregung der Zeitung hin allein durch die Büsche geschlagen. Am 14. Juni Juni 1970 gab es mit der Gaststätte »Richtershorn« erstmals ein festes Ziel mit Programm.

»Der lange Winter hat bei manchen Berlinern den Speckansatz vermehrt. Unsere sonntägliche Wanderung ist gerade das richtige Mittel dagegen«, warb Werner Morenz einen Tag vorher in der Zeitung. Der Redakteur hatte die nd-Leserwanderung im Jahr 1969 erfunden, konnte aber damals nicht ahnen, dass sie ein Dauerbrenner werden würde. Bei mittlerweile 87 Wanderungen wurden bislang insgesamt 165 608 Teilnehmer gezählt.

Oft führten die Strecken wie jetzt wieder durch den Grünauer Forst, so durchgängig von 1974 bis 1977 und dann in den Jahren 1979 bis 1984 jeweils im Frühjahr, danach im Herbst 1986, im Herbst 1989 und schließlich 1996. Dabei ging es immer wieder durch das Naturschutzgebiet Krumme Lake. So wird es nun auch am 16. September sein. Trotz der vielen nd-Touren in Grünau ist es unserem Wanderleiter Gerhard Wagner gelungen, Strecken auszuwählen, die es so offenbar noch nicht gegeben hat.

Einst sind die Veranstaltungen mit großem Aufwand geplant und durchgeführt worden. Da baute die Gesellschaft für Sport und Technik extra Schießstände am Ziel auf und es spielte auch mal das Zentrale Orchester der sowjetischen Streitkräfte in der DDR unter Leitung von Oberstleutnant Danilow. Inzwischen müssen Verlag und Redaktion allerdings kleinere Brötchen backen. Beliebt ist die Wanderung aber wie eh und je. So schloss der Journalist Morenz seine Ankündigung der nd-Wanderung im Juni 1970 mit einem Satz, der heute noch gültig ist: Es lohne sich, dabei zu sein.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen