Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Anschläge auf LINKE und SPD

Solidaritätskundgebung in Berlin-Niederschöneweide

Berlin (nd). In Berlin sind wieder Büros von SPD und LINKEN angegriffen worden. Laut Polizei wurde vor das Büro der SPD-Bundestagsabgeordneten Mechthild Rawert in Tempelhof vermutlich in der Nacht zu Montag von Unbekannten mit schwarzer Farbe »Rache für Dortmund« aufgeschmiert. Zudem wurden zwei mit Lackfarbe gefüllte Gläser gegen die Hausfassade geworfen. An die Fassade des SPD-Kreisbüros in Lichtenberg wurde eine Parole geschmiert, die auch einen Zusammenhang zu dem Vorgehen der Behörden in NRW gegen Nazis nahelegt. Eine Mitarbeiterin Rawerts sagte dem »nd«, die Täter hätten ein sogenanntes Ke...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.