Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

UFO bestreikt heute wieder Flughäfen

Gewerkschaft hält Beginn und Orte noch geheim

Die Flugbegleitergewerkschaft UFO tritt heute wieder in den Ausstand. Passagiere müssen sich deutschlandweit auf Behinderungen einstellen.

Berlin (Agenturen/nd). Vor dem heutigen zweiten Streiktag hat das Kabinenpersonal der Lufthansa die Airline und ihre Passagiere über ihre genauen Pläne im Ungewissen gelassen. Ein Sprecher der Flugbegleitergewerkschaft UFO sagte am Montag, die Gespräche der Streikleitung über betroffene Flughäfen und die Dauer des Ausstands seien abgeschlossen. Der genaue Beginn und die betroffenen Standorte würden aber erst sechs Stunden vorher bekanntgegeben. In der Diskussion sind München, Düsseldorf und Berlin sowie erneut Frankfurt, wo die stärkste Auswirkung auf den Flugplan erzielt werden kann. Gewerkschaftschef Nicoley Baublies sagt der »Bild«-Zeitung, ab Mittwoch könne es flächendeckende Streiks geben, wenn die Lufthansa nicht endlich auf das Kabinenpersonal zugehe.

Die Lufthansa wil...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.