Brahimi: Fast unmögliche Mission

Syrien-Beauftragter will politischen Wandel

Damaskus/Madrid (AFP/nd). Der neue UN-Sondergesandte Lakhdar Brahimi sieht sich angesichts der anhaltenden Gewalt in Syrien vor einer »nahezu unmöglichen« Mission. Dem britischen Sender BBC sagte er am Montag, ein politischer Wandel in Syrien sei »unvermeidbar«.

Der ehemalige algerische Außenminister forderte anders als sein Vorgänger Kofi Annan nicht offen den Rücktrit...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: