Damaskus/Beirut

Trauriger Flüchtlingsrekord

Allein im August verließen 103 000 Menschen Syrien / IKRK-Präsident bei Assad

Der eskalierende Bürgerkrieg hat im August mehr Menschen zur Flucht aus Syrien gezwungen als in jedem anderen Monat zuvor. Rot-Kreuz-Chef Maurer zeigte sich bei einem Besuch in Syrien über die humanitäre Lage in dem Land sehr besorgt.

Damaskus/Beirut (dpa/nd). Der Präsident des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), Peter Maurer, ist am Dienstag in Damaskus vom syrischen Präsidenten Baschar al-Assad empfangen worden. In dem Gespräch habe Maurer den Wunsch seiner Organisation unterstrichen, ungehinderten Zugang zu notleidenden Menschen und zu Häftlingen in den Gefängnissen zu erhalten, sagte eine IKRK-Sprecherin in Damaskus. Assad erklärte nach Darstellung des syrischen Fernsehens, dass seine Regierung die Arbeit des IKRK unterstützen werde, so lange dieses »unparteiisch und unabhängig« bleibe.

Die Flüchtlingsstrom aus Syrien hatte im August mit 103 000 P...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: