Wilfried Neiße 06.09.2012 / Berlin / Brandenburg
Brandenburg

Treffer trotz schlechter Sicht

Die Luftfahrtschau ILA beflügelt die Region, zeigt aber zu einem Drittel Kriegsgerät

Eine Nachricht, über die sich die US-amerikanischen Luftstreitkräfte zweifellos freuen werden: Eine Firma in Wildau hat ein Ortungssystem entwickelt, das auch bei schlechtem Wetter eine präzise Zielzuweisung und »klare Bilder« ermöglicht.

Dieses zweifelhafte Glanzlicht märkischen Erfindertums wird präsentiert, wenn in wenigen Tagen die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) auf dem neu hergerichteten Ausstellungsgelände in Selchow bei Schönefeld eröffnet wird. Das teilte gestern Steffen Kammradt mit. Er ist Sprecher der Geschäftsführung der Zukunftsagentur Brandenburg.

Gemeinsam mit Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (LINKE) informierte Kammradt gestern über die ILA, die am 11. September beginnt und wieder zu einem Drittel der Zurschaustellung von Kriegsgerät vorbehalten ist. Damit habe sich der militärische Anteil der ILA nicht vergrößert, ließ Minister Christoffers wissen. Er halte es für »normal«, dass Mensch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: