Drei nach Neun (1)

  • Von Tom Strohschneider
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.
Rückt das Ende des Studiums näher? Und noch immer keine Idee für eine Abschlussarbeit parat? Die Linkspartei offeriert jetzt akademische Endspurthilfe: mit einem Angebot für Studierende, im Berliner Karl-Liebknecht-Haus für die Abschlussarbeit zu recherchieren, dort „theoretisches Wissen praxisnah zu vertiefen". Die Partei will Ansprechpartner zur Verfügung stellen, einen Arbeitsplatz in der Bundesgeschäftstelle - und wer nebenher noch ein Praktikum absolviert, bekommt sogar Geld. In die thematische Entscheidung wolle sich die Linke zwar nicht einmischen - die akademischen Studien sollten „sich jedoch im weitesten Sinn auf den Entwicklungsprozess der Partei", auf ihre Perspektiven oder „den Zusammenhang von Programmatik und Strategien, theoretische Grundlagen und Erfahrungen aus der politischen Praxis beziehen".

Studentisch...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 492 Wörter (3563 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.