Werbung

Rosneft und Gazprom investieren in Arktisförderung

Moskau (dpa/nd). Die beiden russischen Energiekonzerne Rosneft und Gazprom wollen bis 2015 etwa 500 Milliarden Rubel (12,2 Milliarden Euro) in Förderprojekte in der Arktis investieren. Das kündigte Rosneft-Chef Igor Setschin am Freitag in Sotschi russischen Agenturen zufolge an. Für 2012 planten die Staatsunternehmen mit Investitionen von 40 Milliarden Rubel in dem Gebiet. Experten gehen davon aus, dass in der Region etwa 90 Milliarden Barrel (je 159 Liter) Öl sowie 50 Billionen Kubikmeter Gas lagern. Das ist fast ein Fünftel der weltweiten Reserven.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!