Verfassung gebrochen

Bundestag beschloß Gesetzespaket zum Umwelt- und Verfahrensrecht

Von Götz Renger

Der gestrige 27. Juni 1996 war ein schwarzer Tag für die Demokratie. Die Gesetze zur Beschleunigung von Genehmigungs- und Gerichtsverfahren wurden noch vor der Sommerpause durch den Bundestag gepeitscht. Mit diesen Artikelgesetzen erhalten die Interessen von Investoren in Planungs- und Gerichtsverfahren ein deutliches Übergewicht gegenüber den Behörden, Gemeinden, Umweltverbänden und Rechtsschutz suchenden Bürgern. Das Recht der Bürger, Vorsorge vor schädlichen Umwelteinwirkungen zu verlangen und durchsetzen zu können, kann kaum noch geltend gemacht werden.

Die rechtlichen Möglichkeiten betroffener Bürger werden von Verwaltungen und Gerichten derzeit schon oft in einer Weise interpretiert und angewendet, die es den Betroffenen ausgesprochen schwer macht, ihre Interessen durchzusetzen. Daß es sich beim Schutz der Rechte der Bürger um Verfassungsgarantien handelt dafür ist oft ein höchst mangelhaftes Verständnis zu beklag...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 443 Wörter (3356 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.