• Politik
  • ? Eine Akademie in Deutschland und ihre Mitglieder

Nicht verschont von neuer Parteilichkeit

  • Von Dieter Wittich
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Die heutige Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig (SAW) wird am 1. Juli dieses Jahres 150 Jahre alt. Rechtzeitig zum Jubiläum legen Gerald Wiemers und Eberhard Fischer die Dokumentation »Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig. Die Mitglieder von 1846 bis 1996« vor Das Buch weist knapp siebenhundert Gelehrte aus, die seit 1846 als Ehren-, ordentliches, außerordentliches oder korrespondierendes Mitglied in diese Akademie gewählt wurden. Die Mitglieder sind in alphabetischer Reihenfolge und getrennt nach den beiden Klassen der Akademie, der Mathematisch-physikalischen und der Philologisch-historischen, aufgeführt. Für alle Mitglieder sind die Daten ihrer Akademiemitgliedschaft, ihr Fachgebiet, der Geburtstag und -ort, für die verstorbenen auch der Sterbetag und -ort vermerkt. Bis auf wenige Ausnahmen gelang es den Autoren, auch ein Porträt oder eine Fotografie des jeweiligen Mitglieds zu beschaffen, was gewiß in ein...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 868 Wörter (6137 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.