Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Machet euch die Erde Untertan!

Von Helmut F. Kaplan

Die Vorstellung ist so ungeheuerlich, daß man mitunter Jahrzehnte braucht, um sie in ihrer ganzen Bedeutung und Tragweite zu erfassen: Alles auf der Welt ist für den Menschen da, unter den Millionen und Abermillionen von pflanzlichen und tierlichen Arten gibt es eine, eine einzige, für die alle anderen geschaffen worden sind. Ich spreche von der biblischen Position, die in terroristischen Aufrufen wie »Machet euch die Erde Untertan!« zum Ausdruck kommt.

Daß es daneben in der Bibel auch andere und widersprechende Aussagen gibt, tut nichts zur Sache. Was wäre schließlich von einem Gesetz zu halten, das Mord verbietet,

dann aber doch wieder zuläßt? Nichts natürlich, ein solches Machwerk wäre völlig unakzeptabel!

Zurück zur beschriebenen Position: Egal, was es ist, wo es ist und wie es ist: es wurde für uns geschaffen. So haarsträubend diese Haltung, so verheerend ihre Folgen: Ob im tiefsten Urwald, auf der entlegenste...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.