Werbung

Dieser Text ist Teil des nd-Archivs seit 1946.

Um die Inhalte, die in den Jahrgängen bis 2001 als gedrucktes Papier vorliegen, in eine digitalisierte Fassung zu übertragen, wurde eine automatische Text- und Layouterkennung eingesetzt. Je älter das Original, umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass der automatische Erkennvorgang bei einzelnen Wörtern oder Absätzen auf Probleme stößt.

Es kann also vereinzelt vorkommen, dass Texte fehlerhaft sind.

mmm pds stellte

Reformkonzept vor Plädoyer für Solidarprinzip in der Krankenversicherung

Berlin (ND-H. Hübner). Grundzüge für eine Gesundheitsreform stellte die PDS gestern in Berlin vor. »Unsere Gesundheitsreform verknüpft das sozialpolitisch Notwendige und das wirtschaftlich Sinnvolle miteinander und versteht sich als Teil einer grundlegenden Gesellschaftsreform«, sagte der Vorsitzende der PDS, Lothar Bisky, bei der Vorstellung des gesundheitspolitischen Konzeptes. Gesundheit erfordere mehr als medizinische Versorgung, denn wirtschaftliche und soziale Not, Armut, Obdachlosigkeit und soziale Entwurzelung sowie Umweltzerstörung

und Krieg begünstigten Gesundheitsstörungen, Krankheiten und Tod. Die fundamentalen Ungerechtigkeiten in der Gesellschaft selbst dürften nicht unangetastet bleiben.

Das PDS-Konzept sieht unter anderem vor, das Solidarprinzip in der gesetzlichen Krankenversicherung zu verteidigen und zu stärken. So seien paritätische Finanzierung und Sachleistungsprinzip unverzichtbare Bestandteile, Selbstbeteiligungen und Zuzahlungsregelungen .müßten wieder abgeschafft werden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung