Koalition gegen den Tod auf der Warteliste

Mediziner diskutierten die Auswirkungen des neuen Transplantationsgesetzes

Von Claudia Peter

Ein Jahr nach Inkrafttreten des neuen Transplantationsgesetzes trafen sich 130 Spezialisten aus dem gesamten Bundesgebiet am vergangenen Wochenende in München, um über medizinische und gesellschaftliche Auswirkungen des neuen Gesetzes zu diskutieren.

Vor zwei Jahren machte er Schlagzeilen: Der Lübecker Chirurg Dr Jochen Hoyer spendete eine seiner Nieren für einen ihm völlig unbekannten Patienten. Mit der Aktion wollte er auf das Schicksal der Transplantationskandidaten hinweisen, die oftmals auf der Warteliste der Tod ereilt. Heute würden ihm als Arzt dafür bis zu drei Jahre Haft drohen. Denn das inzwischen in Kraft getretene Transplantationsgesetz verbietet Organspenden zwischen Personen, die nicht miteinander verwandt sind.

Das würden die Mediziner heute gern wieder ändern. Denn der Paragraph richtet sich zwar gegen verdeckten Organhandel, verhindert aber auch Spenden

aus reiner Menschenliebe und den sogenannten Org...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 443 Wörter (3142 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.