»Bomben können einen Bürgerkrieg nicht beenden«

Irmingard Schewe-Gerigk, Bundestagsabgeordnete der Grünen, zum NATO-Krieg

Irmingard Schewe-Gerigk

Die 49jährige Bundestagsabgeordnete der Grünen aus Witten-Herdecke gehört zu den Kritikern der NATO-Lauftangriffe auf Jugoslawien.

Foto: Gabriele Senft

? Sie haben zusammen mit sechs Ihrer Fraktionskollegen eine gemeinsame Erklärung verfaßt, in der sie fordern, daß die Luftangriffe auf Jugoslawien sofort gestoppt werden. Sind Sie die letzten Friedensbewegten in ihrer Partei?

Na ja, die letzten Friedensbewegten glaube ich nicht. Am 16. Oktober hat ja die Abstimmung anders ausgesehen, da waren neun Abgeordnete gegen einen deutschen Kriegseinsatz, und es hat acht Enthaltungen gegeben. Offensichtlich hat sich jetzt die Einschätzung einiger Kolleginnen und Kollegen geändert. Wir jedoch sind in unserer Logik geblieben und sagen: Diese Angriffe müssen sofort gestoppt werden. Sie verstoßen gegen das geltende Völkerrecht, weil sie ohne eine Mandatierung durch die UNO erfolgen. Wir haben die Sorge, daß wir zu einem Zustan...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 812 Wörter (5370 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.