Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Welke Rosen

Standpunkt von Detlef D. Pries

Mit Ausnahme des geschlagenen Michail Saakaschwili und seines Clans scheint alle Welt über den Ausgang der georgischen Parlamentswahlen glücklich zu sein. Als hätte zumindest der westliche Teil dieser Welt »Mischa« 2003 nicht als Helden gefeiert und seine »Rosenrevolution« nicht als Muster für den Sturz autoritärer Regierungen - im Osten - gepriesen.

Es ist wahr: Die Rose, mit der Saakaschwili an der Spitze der Massen das Parlament gestürmt hatte, ist ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.