Sehnsucht nach rauschendem Fest

Mönchengladbach will in der Europa League gegen Marseille auch defensive Stabilität wiederfinden

  • Von Erik Roos, SID
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Sie träumten von magischen Nächten, doch nun droht der Europapokal zum Alptraum zu werden: Für Borussia Mönchengladbach zählt heute gegen Olympique Marseille nur ein Sieg, damit die heiß ersehnte Europa League nicht plötzlich zur Nebensache verkommt. »Wenn man sich die Tabelle anschaut, müssen die drei Punkte hier bleiben«, sagt Verteidiger Tony Jantschke angesichts eines dürftigen Zählers auf der Habenseite.

Borussias Horrorvision: Bei einer Niederlage droht ein Sechs-Punkte-Rückstand auf Rang zwei, das Aus nach der Gruppenphase wäre kaum noch zu vermeiden. Dabei hatten Verein und Fans 16 Jahre lang geradezu gelechzt nach internationalen Spielen. »Magische Nächte«...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 342 Wörter (2226 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.