Land will Militärareal Lübtheen übernehmen

Schwerin (dpa/nd). Mecklenburg-Vorpommern strebt die kostenfreie Übernahme des Truppenübungsplatzes Lübtheen im Südwesten des Landes an. Das mehr als 6000 Hektar große Areal, das im Zuge der Bundeswehrreform Ende 2013 von der Armee geräumt wird, soll zum Großteil Naturschutzgebiet bleiben und touristisch genutzt werden. Auch Windkraft- und Solaranlangen sollen entstehen. Der Landtag forderte gestern die SPD/CDU-Regierung auf, Verhandlungen mit dem Bund aufzunehmen.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung