NPD-Fackelmarsch zu Asylbewerberheim

Wolgast (dpa/nd). Ein demokratisches Bündnis von Parteien und Vereinen will am 9. November in Wolgast (Vorpommern-Greifswald) ein Zeichen gegen Rechts setzen. Geplant sei eine Lichterkette durch die Stadt, sagte Wolgasts Kulturamtsleiterin Gisela Kretschmer am Donnerstag. Die NPD hat für denselben Tag einen abendlichen Fackelmarsch von 100 Rechten zum Asylbewerberheim in Wolgast bei den Ordnungsbehörden des Landkreises beantragt. Über den Antrag wird voraussichtlich in der kommenden Woche entschieden.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung