Als der O-Bus 37 noch fuhr

Verkehrsgeschichte Marzahn-Hellersdorfs auf dem BVG-Betriebshof

  • Von Wolfgang Weiß
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Der diesjährige Marzahn-Hellersdorfer Tag der Regional- und Heimatgeschichte findet an einem ungewöhnlichen Ort statt. Am Sonntag sind alle Interessierten in den Straßenbahnbetriebshof der BVG in der Landsberger Allee eingeladen. Der Tagungsort weist zugleich auf das Thema hin, die Verkehrsgeschichte des Bezirkes.

Vorgesehen sind sieben Fachvorträge, in denen die verkehrsgeschichtliche Entwicklung der Region beleuchtet wird. Dazu gehört zum Beispiel das Thema Ostbahn, dem sich Michael Braun widmet. Die Betriebsaufnahme des ersten Abschnittes der 750 Kilometer langen Strecke, die vom Küstriner Platz am Ostbahnhof bis nach Königsberg und weiter an die russische Grenze führte, erfolgte im Jahre 1851. Die Ostbahn, so der frühere Name der ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.