Karlen Vesper 02.11.2012 / Kultur

Raus aus der Defensive - in die Offensive!

Mythos Antifaschismus? Verordnetes Erbe? - Notizen von einer Debatte

Natürlich ist der Antifaschismus nach 1945 in Ostdeutschland verordnet worden. Und das war auch gut so. Nicht anders anfangs im Westen Deutschlands. Auch dort bestanden die Alliierten auf geistige Entrümpelung, Entnazifizierung und (Re-)Education, bis der Kalte Krieg ausbrach und Antikommunismus (wieder) Staatsdoktrin wurde. In der DDR blieb dies der Antifaschismus bis zu deren Untergang.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: