Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Schwere Schuld des Staates«

Der Bundestag debattierte über die NSU-Aufklärung

Berlin (nd-Drescher). »Hier hat der deutsche Staat eine schwere schuld auf sich geladen.« Der Grüne Wolfgang Wieland fand in der Aktuellen Stunde des Bundestages zur Aufklärung der NSU-Verbrechen klare Worte zum Versagen der Behörden und den falschen Verdächtigungen gegenüber den Angehörigen der Mordopfer. Man könne nur hoffen, dass wenigstens die Aufklärungsarbeit eine Genugtuungsfunktion für die Familien der Opfer habe, »dringend nötig ist es«. Eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei es »den Netzwerken der Nazis den Boden streitig zu machen« und »es ist Aufgabe des Staates, die vielfältigen Initiativen dabei ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.