Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Soundtrack der Revolution

Musikalische Reise durch »Arabischen Frühling«

  • Von Hans John
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Politische und soziale Umbrüche berücksichtigen keine Jahreszeiten. Was heute bereits rückblickend als »Arabischer Frühling« bezeichnet wird, nämlich die Aufstände gegen undemokratische Systeme in Nordafrika und dem Nahen Osten, begann in Tunis im Dezember 2010. Zu einem musikalischen Streifzug durch »Frühlingsländer« wie Algerien und Ägypten lädt die Stiftung der Berliner Philharmoniker. Abgesehen von Houria Aischi und Scheich Taha gelang es, auch Christian Brückner, der gerade auf dem JazzFest Berlin zu erleben war, für die Veranstaltungsreihe zu gewinnen. Außer der hierzulande nahezu unbekannten pharaonischen Doppelflöte Kawala kommen zudem Instrumente zu Ton, die historisch betrachtet Europ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.