Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Nach GTAZ, GAR nun ein GETZ

Neues Abwehrzentrum gegen Extremismus in der Kritik

Berlin (nd-Heilig). Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat am Donnerstag in Köln das neue Extremismus- und Terrorabwehrzentrum eröffnet. Bundeskriminalamt und Bundesverfassungsschutz sollen darin die Arbeit der Sicherheitsbehörden im Kampf gegen Terror, Extremismus, Ausländerkriminalität und Spionage koordinieren. Insgesamt sollen über 40 mit Sicherheit befasste Behörden die nun noch kürzeren Wege nutzen, um Informationen auszutauschen.

Das neue Abwehrzentrum ist nicht das erste in dieser Form: Polizeibehörden, Geheimdienste, der Generalbundesanwalt, das Bundesamt für Migrati...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.