Maliki schickt Truppen in Kurdengebiet

Bagdad/Kirkuk (dpa/nd). In Irak bahnt sich eine neue Krise an. Nachdem die Zentralregierung in Bagdad Soldaten mit 100 Fahrzeugen und 35 Panzern in ein Gebiet südlich der Stadt Kirkuk verlegt hat, wurden am Dienstag Kämpfer der kurdischen Peschmerga-Milizen in Alarmbereitschaft versetzt. Kirkuk ist das Zentrum der irakischen Erdölindustrie im Norden des Landes.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung