Offensive gegen Al Qaida

Aden (AFP). Bei Luftangriffen gegen Al Qaida in Jemen sind am Mittwoch nach jemenitischen Armeeangaben mindestens 30 Kämpfer des Terrornetzwerks getötet worden. Bei den zwei Angriffen seien zudem Dutzende »Terroristen« verletzt worden, sagte der Sicherheitsverantwortliche der südöstlichen Provinz Schabwa, General Ahmed Al-Makdaschi, laut einem Bericht auf der Website des jemenitischen Verteidigungsministeriums. Einer der Angriffe habe ein Haus und ein Auto in der Stadt Assan getroffen, in denen sich Al-Qaida-Mitglieder befunden hätten.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung