GEW fordert Tarifgespräche

(dpa). Die Lehrergewerkschaft GEW will neue Tarifverhandlungen für angestellte Lehrer in Berlin. Noch immer sei ihr Einkommen nicht mit dem verbeamteter Kollegen vergleichbar, kritisierte die Gewerkschaft am Donnerstag. Obwohl die Senatsbildungsverwaltung versprochen habe, die Attraktivität des Berufes zu steigern, habe sich die Situation der Pädagogen nicht verbessert. Jetzt müsse der zuständige Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) neue tarifliche Regelungen aushandeln.

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung