Unten links

Deutschlands TV-Scouts schauen regelmäßig, welche Ideen man von anderen Ländern abstauben kann. In England ist eine Serie geplant: »Transparente Medizin - was weiß ich über meinen Körper?« Nachhilfe solcher Art benötigt Deutschland nicht. Die Selbstlosen bei uns reißen sich ein Bein aus. Die Ehrlichen schneiden sich ins eigene Fleisch. Die Eiligen brechen alles übers Knie. Die Vorsichtigen beißen sich auf die Zunge. Die Spendablen geben Fersengeld. Die Eitlen betreiben Nabelschau. Die Unglücklichen gehen uns an die Nieren. Die Fleißigen legen Hand an. Die Troubadoure brechen Herzen. Die Wendigen reden zum Mund. Die Ermittler drücken ein Auge zu. Die Antreiber legen noch einen Zahn zu. Die bis aufs Blut Gierigen zapfen weiter ab. So haben viele Menschen, irgendwie, einen aktiven Draht zu menschlichen Organen. Und gar zu kostspielig wäre es, so eine Serie einzig für die Regierung zu produzieren? Denn die weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. hades

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung