Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Wagner deutsch-deutsch

»Siegfried« in Halle und »Götterdämmerung« in Ludwigshafen - der Zwei-Städte-»Ring« ist nun geschlossen

  • Von Roberto Becker
  • Lesedauer: ca. 3.5 Min.

Das Projekt ist kühn gedacht: einen deutsch-deutschen »Ring« in Halle und Ludwigshafen gemeinsam zu schmieden. Für Karl-Heinz Steffens, der das Orchester in Ludwigshafen und bislang auch die Staatskapelle in Halle leitet, der sich des Wohlwollens von Daniel Barenboim sicher weiß und Karriere-Ehrgeiz hat, lag diese Idee aber nahe. Den Ludwigshafener Intendanten und Theaterveteran Hansgünther Heyme reizte die Aufgabe als Regisseur. Die Oper Halle stellte das Ensemble und sorgte für die Ausstattung. Das wirklich Besondere ist aber, dass sich vor Ort die jeweils heimischen Orchester der Herausforderung stellen.

Der originelle Zugriff aufs »Rheingold« (das wie nun auch die »Götterdämmerung« zuerst in Ludwigshafen Premiere hatte), das Durchstarten mit der »Walküre« (die wie »Siegfried« in Halle zuerst herauskam) legitimierten schließlich das Projekt auch bei den Skeptikern. Dass es sowohl in Mannheim ein parallel laufendes »Ring«-Projekt ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.