„Bild"-Zeitung attackiert Ralph Boes

Bericht über „Deutschlands frechsten Arbeitslosen" / Regierung hält an Sanktionsregime gegen Hartz-Betroffene fest

Berlin (nd). Nach dem Auftritt von Ralph Boes in einer Talkshow macht die „Bild"-Zeitung nun gegen den Erwerbslosen Front: Der 55-Jährige lebe „seit Jahren auf Staatskosten, lehnt sämtliche Jobangebote ab – und prahlt damit auch noch stolz im Fernsehen". Boes war bundesweit mit seinem „Sanktionshungern" bekannt geworden, eine Aktion, mit der er auf das Strafsystem für Hartz-Bezieher aufmerksam machen wollte. Vor wenigen Tagen hatte er sein „Sanktionshungern" beendet - und war am Dienstagabend zu Gast bei „Menschen bei Maischberger".

Dort habe er, bedient nun...

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.