Werbung

Erekat: Neuer Anlauf zur Aufnahme von Nahostgesprächen

Ramallah (dpa/nd). Die Palästinenser wollen zu Jahresbeginn einen neuen Anlauf zur Wiederaufnahme der brachliegenden Friedensverhandlungen mit Israel unternehmen. Chefunterhändler Saeb Erekat sagte dem palästinensischen Rundfunk am Montag, es handele sich um eine neue palästinensisch-arabische Initiative. Eine arabische Delegation solle den Vorschlag im kommenden Monat an die USA sowie führende Länder wie China und Großbritannien übermitteln.

Die Initiative sehe eine Wiederaufnahme von Gesprächen an dem Punkt vor, an dem sie abgebrochen wurden. Die Verhandlungen sollten höchstens sechs Monate dauern und zur Freilassung palästinensischer Häftlinge, zu einem israelischen Siedlungsstopp und einem Ende der Besatzung führen.

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln